Costa Rica – Pura Vida in Zentralamerika

Nach unserem erfolgreichen Autoverkauf in Kanada (wir haben tatsächlich den Kaufpreis wiederbekommen) konnten wir unsere Reise fortsetzen und unseren Flug nach Costa Rica in Zentralamerika buchen. Unser Ankunftsort war San José, die Hauptstadt des Staates an der Karibik- sowie der Pazifikküste. Nach 2 Nächten in der schnellebigen und lauten Stadt machten wir uns auf nach Santa Elena in Monteverde und dem nahezu unberührten Bergnebelwald im Nordwesten Costa Ricas. Der immergrüne Regenwald ist unbeschreiblich schön und vor allem beim Canopying (auch Ziplining genannt) kann man die Dimensionen und die Schönheit des Dschungels geniessen. Wie Tarzan und Jane schwingt man sich dort dutzende Meter über dem Waldboden und hat eine atemberaubende Sicht auf die Baumkronen sowie einer Vielzahl an Vögeln. Unser nächster Zwischenstopp führte uns über den Arenal-See nach La Fortuna, einer Stadt am Fusse des aktiven Vulkans Arenal. Ab und zu sieht man dort Asche oder Lava spucken, wirklich beeindruckende Naturgewalt. Das Vulkangebiet ist von einer Vielzahl von Wasserfällen und heissen Quellen umgeben, beautiful und sehr entspannend! Weiter gings nach einer absolut verrückten Rafting-Tour auf dem 30 km langen Rio Pacuare nach Puerto Viejo an der Karibikküste im Osten des Landes. Nicht umsonst ist der Slogan von Costa Rica “pura Vida”, was reines Leben bedeutet!

Hinterlasse einen Kommentar


Andere Reiseberichte über | |