Grand Canyon, das Naturwunder in Arizona

Der Grand Canyon war unser südlichstes Ziel unseres Nordamerika-Trips. Die steile, ca. 450 km (!) lange Schlucht im Norden des US-Bundesstaats Arizona, die während Jahrmillionen vom Colorado River ins Gestein des Colorado-Plateaus gegraben wurde, gehört zu den sieben Naturwundern der Welt. Wir hatten ja schon viele Fotos von der gigantischen Felsformation gesehen, doch die Realität nimmt einem wirklich die Puste weg. Man kann dort je nach Wetterlage bis zu 120 km weit sehen und die Schluchten sind bis zu 1800 Meter tief, einfach atemberaubend. Wir haben dort natürlich eine Wanderung gemacht (Kaibab Trail), welche allerdings wegen der enormen Hitze nicht zwischen 10 Uhr morgens und 16 Uhr abends gemacht werden soll. Man wandert dort die terrassenförmigen Steinschichten nach unten und vergisst dabei schnell, dass der Weg nach oben um einiges anstrengender ist. Jeden Tag gibt es dort durchschnittlich 20 Hitzeschlag-Opfer, die von den Rangern wieder aufgepeppelt werden müssen. Zuerst haben wir uns den Südrand (South Rim) angeschaut, welcher mehr Touristen anzieht, als der kühlere Nordrand (North Rim). Die beiden Gebiete sind nur 17km voneinander entfernt, doch mit dem Auto benötigt man über 5 Stunden. Wir waren uns einig, dass der Grand Canyon auf jeden Fall zu den schönsten Naturschauspielen gehört und ist ein Muss für jeden Naturliebhaber.

4 Kommentare

  1. ChriSe
    4. August 2010

    Ich will auch!!!
    Allerliebste Grüße!

    Antworten
  2. Daniel Lima
    8. November 2010

    Great pictures!!

    It´s a pity i can´t read deutsch! :op

    Enjoy your travel!

    Dan

    Antworten
    • Danny und Jörg
      8. November 2010

      Hi Daniel..thanks for visiting our blog. You can translate the travel reports in 4 languages in the upper section on the right…Best greetings to Rio de Janeiro!

      Antworten
  3. Fritz
    14. September 2011

    Die Fotos sind sehr schön. Da wäre ich auch gerne. Der Grand Canyopn sieht schon auf den Fotos beeidruckend aus. Ich kann mir vorstellen, dass es noch besser ist direkt dort zu stehen. So eine Reise muss ich unbedingt einmal machen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar


Andere Reiseberichte über | |