Ozeanien-Tour in Neuseeland und Australien

Im traumhaften Rio de Janeiro nahmen wir mit einem lachendem und einem weinenden Auge Abschied von Südamerika und waren bereit für unsere nächsten Abenteuer auf dem ozeanischen Kontinent: Neuseeland und Australien. Die beiden Länder auf dem kleinsten Kontinent der Welt haben wir als Sprungbrett nach Asien genutzt, da wir bereits 2009 den australischen Kontinent einen Monat bereist haben und dies die günstigste Variante war, um von Südamerika nach Asien zu gelangen. Unser erstes Ziel war die super moderne Stadt Auckland in Neuseeland. Das Leben hier kann im Gegensatz zu den südamerikanischen kaum unterschiedlicher sein: Hektische Geschäftsleute, überteuerte Preise (insbesondere die der Hostels!), keine tanzenden Menschen auf der Strasse und vieles mehr. Die Modernität der Stadt hat uns schon sehr überrumpelt und wir waren froh, als wir dem Stadtleben auf einer nahegelegenen Insel etwas entfliehen konnten. Dort haben wir das Fort Tatonka besucht und waren von der farbenreichen Umgebung und der atemberaubenden Aussicht auf das Meer begeistert. Einen anderen Ausflug haben wir zu einem super schönen Strand an die Westküste gemacht, nur leider hat das Wetter nicht wirklich mitgespielt. Nach 4 Nächten ging es dann auch schon weiter nach Melbourne, Australien. Dort konnten wir bei Lauren übernachten, die wir auf unserer Amazonas-Tour kennengelernt hatten. Wir bekamen hier natürlich Insider-Tips erster Hand und haben uns sehr schnell mit der kleinen Grossstadt angefreundet. Besucht haben wir den Tennispark der Australien Open mit der Rod-Laver-Arena, den Federation Square und den Hafen und der Mix aus historischer und moderner Architektur hatte einen ganz eigenen Charme. Abends haben wir es dann schön krachen lassen und uns am nächsten Tag im Whirlpool unserer Freundin entspannt…muss ja schliesslich auch mal sein 😉 Unsere kleine Australien-Tour ging dann schliesslich weiter nach Perth an die Westküste des heissen Kontinents. Gleich bei Ankunft begrüssten uns mollige 33 Grad und das nutzten wir mit unserer Couchsurferin natürlich sofort aus und fuhren zu den wunderschönen Stränden der wohlhabenden Minenstadt. Wir verbrachten eine super Woche mit unseren Couchsurfern und haben viele tolle Dinge unternommen wie Mountainbiken, Tennis und Bowling. Dank unserer Gastgeber haben wir uns wie im Urlaub gefühlt und hätten uns die Zeit in Perth nicht besser vorstellen können. Mit einem Flug nach Bali, Indonesien haben wir nun das Eintrittsticket nach Asien gelöst und freuen uns schon riesig auf die nächste Kultur!
We cannot display this gallery

Hinterlasse einen Kommentar


Andere Reiseberichte über | | |