2 Wochen durch Ungarn, Slowakei & Tschechien

Nach ca. 3 1/2 Monaten ließen wir Asien hinter uns und machten uns auf nach Osteuropa und somit unserem 4. Kontinent auf unserer Weltreise. Wir flogen von Bangkok über Kiev nach Budapest und waren wieder in einer vollkommen anderen Welt angekommen. Wir waren gespannt auf die osteuropäische Kultur und freuten uns auf unsere Couchsurfer, die uns sehr willkommen hießen.

Eine Woche verbrachten wir in der schönen Hauptstadt Ungarns und genossen den Anblick der prunkvollen, historischen Gebäude und die ersten europäischen Mahlzeiten, die wir schon sehr vermisst haben. Auch entspannten wir einen Tag in einer der berühmten Thermalbäder der Stadt und besuchten mit unseren Couchsurfern eine beeindruckende Blindenexkursion. Von Budapest ging es dann das erste Mal auf unserer Reise mit der Bahn weiter und wir fanden richtig gefallen an dem entspannten Fortbewegungsmitttel. Unser nächstes Ziel lautete Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei.

We cannot display this gallery

Wir mussten unserem Couchsurfer Andi gestehen, dass wir so gut wie gar nichts über dieses Land wissen und waren sehr erstaunt, dass Wien nur eine Stunde von Bratislava entfernt liegt. Umso schöner war es, die schnuckelige Stadt mit ihrer wunderschönen Altstadt kennenzulernen und auch für weitere Teile des Landes konnte uns Andi für den nächsten Besuch weitere gute Tipps geben. Wir hatten eine tolle Zeit in Bratislava und fuhren schliesslich weiter nach Tschechien. In Prag stiegen wir aus dem Zug und wurden von unserem nächsten Couchsurfer Martin abgeholt.

Am Abend trafen wir uns mit ein paar Kollegen von Martin und verbrachten einen super netten Abend, der bis in die Morgenstunden anhielt. Am darauf folgenden Tag machten wir uns dann gleich auf in die Stadt und kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Prag hat eine so faszinierende Architektur, die man einfach gesehen haben muss! Das Stadtbild ist einzigartig und es gibt eine Menge zu sehen wie zum Beispiel die Karlsbrücke, die astronomische Uhr oder der Pulverturm.

Man kann alles zu Fuss erkunden und sich am Abend ein grosses Bier für einen Euro genehmigen. Die Stadt hat uns wirklich sehr gut gefallen und auch die Tschechen haben einen sehr netten Eindruck auf uns gemacht. Bis jetzt haben wir allgemein einen super Eindruck von Osteuropa und freuen uns schon auf das nächste Land, von dem schliesslich auch ein wenig Blut in Dannys Andern fliesst: Kroatien. Dort werden wir auf Dannys Eltern treffen und 2 Wochen in Kroatien, Montenegro und Slowenien zusammen verbringen. Wir freuen uns auf das Wiedersehen nach fast 11 Monaten!

4 Kommentare

  1. Janina
    1. August 2011

    Ich kann nur beipflichten. Osteuropa hat viel mehr zu bieten als man zu glauben wagt. Ich habe für ~ ein halbes Jahr in der Nähe des Velencer Sees in Ungarn studiert und während dieser Zeit ebenfalls Tschechien und die Slowakei bereist … und ich war hin und weg. Gerade Prag hat es mir absolut angetan. Die Karlsbrücke ist sowohl zu tage als auch bei Nacht und Nebel ein echter “Augenschmaus” und es sind viele tolle Erinnerungsfotos aus dieser Zeit entstanden.

    Antworten
  2. Georg
    25. Oktober 2011

    So eine Tour hätte ich auch gerne einmal mitgemacht. Ich war bisher in Tschechien und Ungarn. Aber nicht an einem Stück. Ich habe zwar auch viel gesehen, aber mehr im Rahmen eines Urlaubs.
    Ich überlege gerade echt ob ich nächstes Jahr diese oder eine ähnliche Tour angehen werde. Mal sehen was daraus wird. Ich habe ja noch ein bisschen Zeit um darüber nachzudenken.

    Antworten
  3. Franz
    2. November 2011

    Ich war selbst schon ganz oft in Prag. Ich mag diese Stadt sehr. Besonders auch, wenn man sie sich von der Moldau aus anschaut. Die Altstadt ist auch wunderschön und man kann gut Shoppen. Und, habt ihr euch auch getraut Absinth zu trinken? Da gibt es ja einen ganz hochprozentigen, der sonst nicht ausgeschenkt werden darf. Ich fand es nicht so lecker..

    Antworten
  4. Nino
    28. März 2012

    Nach Budapest würde ich auch super gerne reisen. Bis jetzt habe ich es noch leider nicht geschafft. Meine Eltern erzählen mir immer wieder davon, wie schön es doch dort ist.
    In Prag war ich schon, dort gefällt es mir auch sehr gut. Was ein bisschen nervt, ist, dass man da leicht übers Ohr gehauen werden kann. Ist mir schon Mal in so ner Wechselstube passiert.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar


Andere Reiseberichte über | | | |